Bild mit Rhabarber, Frühlingszwiebeln und Spinat

Freiland statt Gewächshaus: Regionales Gemüse im April

3 min

von Dayala Lang

Mit dem Frühling wird die Auswahl an regionalen Gemüsesorten größer. Unsere drei April-Lieblinge kommen aus Freilandanbau. Fürs Klima macht das einen großen Unterschied. Denn der Anbau in einem beheizten Gewächshaus verursacht viel mehr klimaschädliche Gase.

Wie findet ihr Rhabarber?
  • Bäh, zu sauer!
  • Lecker fruchtig!
  • Dachte, das ist Obst?!

Hier findet ihr die Fakten zu unseren drei Lieblings- April-Gemüsesorten:

Rhabarber:

  • Super für Kuchen, Crumble und Kompott – trotzdem ist Rhabarber kein Obst, sondern Gemüse.
  • Rhabarber hat von April bis Ende Juni Saison. Ihr solltet ihn nicht roh essen, da er dann noch mehr Oxalsäure enthält.
  • In Deutschland wird Rhabarber übrigens erst seit circa 150 Jahren angebaut, ursprünglich kommt er aus China. Dort kannten ihn die Menschen schon vor 5000 Jahren als Heilpflanze.
  • Aufbewahrung & Zubereitung: Lagert ihn in einem feuchten Tuch eingewickelt im Kühlschrank.
  • Vorm Kochen die Enden abschneiden und die Stangen schälen.

😎 Ein leckeres Rhabarber-Rezept findet ihr hier. Da seht ihr auch, wie Rhabarber geschält wird.

Frühlingszwiebel:

  • Wir kennen sie auch als Lauchzwiebel. Trotzdem ist sie nicht mit dem Lauch, sondern mit der Speisezwiebel verwandt.
  • Frisch vom Feld gibt es sie von April bis November zu kaufen. Am knackigsten sind sie im Frühjahr.
  • Lifehack: Bund Frühlingszwiebeln in ein Glas Wasser stellen und immer nur einen Teil der Stiele oben abschneiden. Das Gemüse wächst dann immer wieder nach.
  • Sie schmecken milder als die Speisezwiebel, sind aber genauso gesund. Sie wirken zum Beispiel antibakteriell und sind gut für unseren Darm.

Spinat:

  • Spinat wird in Deutschland, vor allem in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz angebaut. Deutschland ist eines der Hauptanbauländer in Europa.
  • Die Spinatsaison geht von April bis November. Vom Aussäen bis zur Ernte dauert es ungefähr acht Wochen.
  • Spinat ist gesund und enthält viel Eisen und Kalium. Kalium ist wichtig, damit unsere Nerven und Muskeln miteinander kommunizieren können.
  • Junger Blattspinat (Babyspinat), den ihr im Frühling bekommt, ist super als Salat. Einfach statt Salatblättern verwenden.

Du willst mehr?

Weitere Facts zu regionalem Frühlingsgemüse findest du hier. Diese Superfoods hatten auch schon im März Saison.

Hier kannst du nachschauen, wann die anderen regionalen Obst- und Gemüsesorten Saison haben.

····················

👀 Quellen

Übersicht der Verbraucherzentrale
NDR Frühlingszwiebel
NDR Spinat
Industrieverband Agrar
Apotheken Umschau Rhabarber
Apotheken Umschau Spinat
BVEO