Lauch, Feldsalat und Rote Beete

Rezepte für den März: Welches Gemüse hat im März Saison?

3 min

Regionales und saisonales Gemüse essen ist nicht nur gut fürs Klima, sondern auch für euren Geldbeutel.

  • Gut fürs Klima wegen kurzer Transportwege und weil dieses Gemüse eben nicht in beheizten Gewächshäusern angebaut wurde.
  • Gut für euren Geldbeutel, weil die Sorten aus diesen Gründen auch einfach günstiger sind, als wenn ihr jetzt im März zum Beispiel Tomaten und Auberginen kauft.

Bestes März-Gemüse?
  • Rote Beete natürlich!
  • Ich liebe meinen Feldsalat!
  • Was willst du, Lauch?!

Wir haben die Fakten zu unseren drei Lieblings-März-Gemüsesorten für euch...

Rote Beete:

  • Hat zwei Schreibweisen: Rote Beete oder Rote Bete. Es gibt sie auch in gelber Variante, die Gelbe Beete.
  • Immer mit Schale kochen oder im Ofen garen – denn, wenn wir sie ohne Schale im Wasser kochen, verliert sie wichtige Nährstoffe und „blutet“ aus. Oder noch besser: roh essen!
  • Rote Beete enthält den natürlichen Farbstoff Betanin, der auch zum Färben von Lebensmitteln verwendet wird. Wer kreativ ist: Ihr könnt mit Rote-Beete-Sud auch weiße T-Shirts oder andere helle Stoffe neu einfärben.
  • Auch die Blätter der Roten Beete könnt ihr essen, zum Beispiel als Salat – sie sind auch super gesund!


Ein simples Rezept mit Rote Beete findet ihr hier.


Feldsalat:

  • Ein Salat, super viele Namen – auch bekannt als Rapunzel, Vogerl, Mausohr- oder Ackersalat oder Nüsschen.
  • Hat tatsächlich ein nussiges Aroma und schmeckt super zusammen mit Nüssen.
  • Sehr gesund – enthält Beta-Carotin für gute Augen und Vitamin C, das unser Immunsystem stärkt. Außerdem hat Feldsalat einen recht hohen Eisenanteil, was in der Kombination mit Vitamin C besonders gut von unserem Körper aufgenommen wird.
  • Wird erst seit circa 100 Jahren angebaut, davor wuchs er nur wild. Rheinland-Pfalz ist die wichtigste Anbauregion, auch in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen findet ihr ihn auf den Feldern.

Porree/Lauch:

  • Porree ist DAS regionale Gemüse – denn ihr könnt ihn als einziges Gemüse das ganze Jahr über (!) frisch vom Feld bekommen.
  • Das Aroma: Irgendwo zwischen Zwiebel und Knoblauch. Mild und vielseitig einsetzbar: Quiche, Aufläufe, Suppen, Pfannengemüse.
  • Im Gemüsefach eures Kühlschranks könnt ihr ihn eine Woche lagern – und dann alles verwerten, denn Porree kann komplett gegessen werden.
  • Auch Porree enthält – genau wie Feldsalat – Vitamin C UND Eisen.

Und – überzeugt von unseren März-Favoriten?
  • Hab mir schon meinen Einkaufsbeutel geschnappt!
  • Ich schau nochmal in Ruhe nach Rezepten.
  • Noch unsicher...

😎 Du willst noch mehr wissen?

Hier kannst du nachschauen, welches Obst und Gemüse in den anderen Monaten des Jahres Saison hat.

Du willst dich schon mit uns zusammen auf die Super-Saison für regionales Obst & Gemüse freuen? Kein Problem, wir haben da was.

👀 Quellen

Verbraucherzentrale
Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e. V. (BVEO)
NDR
Utopia
Industrieverband Agrar

von Dayala Lang